Rundgang 3:
Die Renaissance des Geschmacks

(20 km - 30 Minuti)

 

Montepulciano
(20 Km - 30 Minuti)


Montepulciano Montepulciano liegt auf der Gebirgskette zwischen der Valdichiana und der Val d’Orcia und entsteht mitten in der typischen toskanischen Landschaft mit Hügeln und Tälern, die der Mensch bearbeitet und in einen großen Garten mit Weinreben und Olivenhainen umgewandelt hat. Diese am meisten mit Weinbauten und Olivenbäumen bedeckte Natur wird von den Zypressen kaum belebt, die sich entweder alleine oder in Reih und Glied entlang der Alleen abheben.
Diese von den Etruskern bis zu den Römern bekannte Stadt, die von den Römern selbst als Mons Politianus bezeichnet wurde, spielt seit dem 12. Jahrhundert eine wichtige Rolle, weil sich jetzt der Handelsknotenpunkt wegen der Versumpfung der Valdichiana und des Zerfalls eines der nördlich von Cortona gelegenen wichtigsten Handelswege nämlich der Via Cassia nach Osten zwischen Val d’Orcia und Siena bewegt. Diese Stadt entwickelt sich ständig – sie wird sogar mit einer Stadtmauer und einer Festung versehen – so dass ihre vorteilhafte Lage sowohl Florenz als auch Siena angezogen hat; aber Florenz gewinnt die Oberhand und Montepulciano gehört 1390 dem florentinischen Gebiet an. Seitdem werden insbesondere während der Renaissance wunderschöne Gebäuden wie der Dom, das Rathaus, die mediceische Festung und der Tempel von san Biagio errichtet; deswegen wird es als „Perle aus dem 16. jahrhundert“ bezeichnet
Heute ist Montepulciano nicht nur wegen der riesigen architektonischen Schätze sonder auch wegen der Produktion eines der besten toskanischen Rotweine bekannt. Es geht um den Vino Nobile aus Montepulciano, der von Redi in einer berühmten Definition erwähnt wird: “Montepulciano ist der König jeden Weins”.
Nicht so weit entfernt ist der Badeort von S. Albino.


Veranstaltungen:

o Bruscello (August)
o Bravio delle Botti (September)


Pienza

(30 Km - 45 minuten)

PienzaDas Schloß von Corsignano wird endgültig in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts als Pienza bekannt, als der aus diesem Dorf stammende Papst Pio II Piccolomini nach dem Projekt von Rossellino diese Kleinstadt aus einer mittelalterlichen Ortschaft in ein Juwel der Renaissanceurbanistik umgewandelt hat, indem er sich das Schloss mit seinem eigenen Namen benannt hat und von den zeitgenössischen utopistischen Modellen hat inspirieren lassen. Die Ortschaft ist ein ordentliches und zweckmäßig eingerichtetes Denkmal mit menschengerechten Räumen und bietet die Möglichkeit an, eine tolle Aussicht über die Landschaften der Val d’Orcia zu genießen, so als wären sie die Gemälden der besten Künstler aus der Renaissance.
Sehenswürdig sind der Dom, der nach dem Projekt von Bronzino eingerichtete Palazzo Piccolomini und das Diözesanmuseum, in dem die Werke von Sodomia und ausgezeichnete flämische Arazzi aus dem 15. und 16.Jahrhundert gesammelt sind.
Pienza ist für die Produktion von Schafkäse bekannt, der auf der Val d’Orcia hergestellt und mit unterschiedlichen Trocknungsprozessen verarbeitet wird, so dass die Käsesorten mit vielfältigen Geschmäcken gekennzeichnet werden .


Montalcino
(38 Km - 1 Stunde)

MontalcinoMontalcino befindet sich auf der Spitze eines über die Val d’Orcia, die Val d’Arbia und die Val dell’ Ombrone herrschenden Hügels.
Sehenswürdigkeiten dieser mittelalterlich aufgebauten und mit strengem Stil eingerichteten Stadt sind das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, die auf die Überresten eines alten Sprengels aus dem 11. jahrhundert errichtete neoklassische Kathedrale, die Kirchen von S. Agostino, S. Egidio und S. Francesco. Im Archäologischen Museum sind einheimische Fundstücke von der Urgeschichte bis zur Etruskischen Zeit ausgestellt, während man sich im Zivilmuseum zwei Terrakotten von Andrea della Robbia ansehen kann.
Montalcino ist aber für die Produktion eines der wichtigsten toskanischen und auch italienischen Rotweinen bekannt. Es geht um den Brunello di Montalcino, der mit Sangiovese-Trauben in den umliegenden Hügeln hergestellt wird; er steht für einen der besten Ausdrücke, der außerdem das Gebiet und die Landschaft mitten in Toskana in Einklang bringen kann.

Veranstaltungen:
o Benvenuto Brunello (November)
o Volksfest: Sagra del Tordo (Oktober)

 

Rundgang 1 :
Cortona
(11 km - 15 Minuten)
Rundgang 2:
Trasimeno-See
(20 km - 15 Minuten)
Rundgang 3:
Die Renaissance des Geschmacks
(20 km - 30 Minuten)

 

Agriturismo AGRO CENTORIO, Tuscany Italy - Loc. Centoia n° 145 - 52044 Cortona (AR) - Welcome visitor n°
 
  Cookies Policy